Bahn Sichtbarkeit STARTSEITE Karten Fotos


C/2006 P1 (McNaught)
7. Aug 2006 Entdeckung durch R. McNaught (AUS)
28. Dez 2006 Erste visuelle Beobachtung
3. Jan 2007 Beginn Freisichtigkeit
12. Jan 2007 Periheldurchgang (0.17 AE)
13. Jan 2007 Abendsichtbarkeit Ende für Mitteleuropa
13.-14. Jan 2007 Max. Helligkeit (-5m) und Tagessichtbarkeit!
12.-15. Jan 2007 Im Gesichtsfeld von LASCO C3
15. Jan 2007 Erdnähe (0.81 AE)




Geschichte:

Entdeckt am 7. August 2006 durch R. H. McNaught (AUS) im Rahmen des Siding Spring Survey als Objekt 17. Grösse. Am 11. August wurde eine Bahn bekanntgegeben, die den Kometen im Jänner 2007 bis auf 0.17 AE an die Sonne heranführt und ihn dabei sehr hell werden lassen könnte (etwa -2m bis -5m?).



Bahn: (MPC 57947)
Periheltermin (T): 2007 01 12.7990 Perihelargument (w): 155.9765
Periheldistanz (q): 0.170728 AE Knotenlänge (n): 267.4150
Exzentrizität (e): 1.000014 Bahnneigung (i): 77.8369



Sichtbarkeit:

Der Komet steht im Dezember leider sehr tief am abendlichen SW-Himmel im Sternbild Schlange, die Helligkeit steigt von 8m auf etwa 4m. Bei einer Elongation von 15 Grad kann er nur unter idealen Bedingungen und bei entsprechender Helligkeitsentwicklung beobachtet werden.
Gegen Monatsende ist auch eine Beobachtung am östlichen Morgenhimmel möglich, aber ebenso schwierig.

Anfang Jänner stieg die Helligkeit des Kometen rasant: +3m am 1., +1m am 5., -2 m am 10. Er blieb bis zum 13. horizontnah in der Dämmerung sichtbar. Am 13. und 14. war der Komet bei einer Helligkeit von über -4m auch am Taghimmel sichtbar!





Karten:


Karte Abend


Karte Morgen




Fotos:

image


image


image


image


image


image


image


image


image


image


image


image


VIDEO:   
08.01.2007 16.10-16.15 UT f=250mm (3 MB)

image


image


image


image


Bahn Sichtbarkeit STARTSEITE Karten Fotos