Bahn Sichtbarkeit STARTSEITE Karten Fotos


144P/Kushida
8. Jan 1994 Entdeckung durch Y. Kushida (JPN)
14. Dez 2008 Erdnähe (0.59 AE)
26. Jan 2009 Periheldurchgang (1.43 AE) und Opposition




Geschichte:

Fotografisch entdeckt am 8. Jänner 1994 mit einem 400mm Teleobjektiv durch Yoshio Kushida (South Base Observatory, Japan)
Die Helligkeit des Kometen betrug den ganzen Jänner und Februar hindurch etwa 11m (visuell) und 13m (fotografisch).
Eine elliptische Bahn mit einem Perihel in 1.4 AE und einer Umlaufzeitmit von 7.6 Jahren wurde ermittelt.




Bahn: (MPC 63377)
Periheltermin (T): 2009 01 26.8552 Perihelargument (w): 216.0937
Periheldistanz (q): 1.438948 Knotenlänge (n): 245.5655
Exzentrizität (e): 0.627824 Bahnneigung (i): 4.1092
Periode (P): 7.60



Sichtbarkeit:

Anfang November 2008 betrug die Helligkeit des Kometen nur 16m, erreichte aber bereits Anfang Dezember etwa 12m.
144P wandert im Dezember langsam vom Sternbild Widder in den Stier und ist die ganze Nacht über optimal zu beobachten.
Die Helligkeit wird langsam ansteigen auf etwa 10.0m.
Auch im Jänner ist Kushida ausgezeichnet zu beobachten, er bewegt sich bis zum Monatsende auf die Hyaden zu.
Die Helligkeit betrug zum Jahreswechsel bereits gut 9.0m und sollte bis zum Perihel am 26. Jänner konstant bleiben.
Anfang Februar wandert der Komet durch die Hyaden, am 6./7. Februar zieht er nur 2 südlich an Aldebaran vorbei.
Im März und April steht der Komet weiterhin günstig am Abendhimmel, die Helligkeit wird nun langsam zurückgehen.



Karten:

Karte Apr


Karte Mrz


Karte Feb


Karte Jan


Karte Dez


Fotos:

144P/Kushida mit Orion ED100


144P/Kushida mit Orion ED100


Bahn Sichtbarkeit STARTSEITE Karten Fotos