Bahn Sichtbarkeit STARTSEITE Karten Fotos


12P/Pons-Brooks
21. Jul 1812 Entdeckung durch Jean-Louis Pons (FRA)
21. Sep 1883 Wiederentdeckung durch William R. Brooks (USA)
10. Jun 2020 Wiederentdeckung durch Matthew Knight (Lowell Obs/USA)
6. Dez 2023 Nahe Stern Vega (Alpha Lyrae)
12. Jan 2024 Nahe Crescent-Nebel NGC 6888 (Cygnus)
16. Jan 2024 Nahe Offener Sternhaufen M29 (Cygnus)
17. Jan 2024 Passage des Galaktischen Äquators
31. Mar 2023 Nahe Stern Hamal (Alpha Arietis)
13. Apr 2024 Passage der Ekliptik nach Süden
21. Apr 2024 Periheldurchgang (0.781 AE)
2. Jun 2024 Erdnähe (1.546 AE)




Geschichte:

12P/Pons-Brooks ist ein Komet vom Halley-Typ mit einer Umlaufzeit von 71 Jahren.

Der Komet wurde 1812 von Jean-Louis Pons am Observatorium in Marseille entdeckt und im Jahr 1883 von William Robert Brooks in New York wiederentdeckt.
Seit 2020 ist sicher, dass die Kometen C/1385 U1 and C/1457 A1 mit 12P/Pons-Brooks identisch sind (M. Meyer, T. Kobayashi, S. Nakano, D. Green).
Der Komet ist dafür bekannt, dass er zu Ausbrüchen neigt. Bei der aktuellen Wiederkehr am 20. Juli 2023 (16.5m auf 11.5m), am 5. Oktober (wieder auf 11.5m), 31. Oktober und besonders am 15. November (auf 8m). Weiters am 30. November und 14. Dezember - damit gibt es Hinweise auf einen regelmässigen Intervall von je 15 Tagen.

Am 21. April 2024 wird 12P sein Perihel mit einem Abstand von 0.78 AE durchlaufen, aber kurz vorher verschwindet der Komet mit einer Helligkeit mindestens 4m in der Abenddämmerung.



Bahn:
Periheltermin T 2024-04-21 Perihelargument (w): 198.9882
Periheldistanz (q): 0.780841 Knotenlänge (n): 255.8565
Exzentrizität (e): 0.954571 Bahnneigung (i): 74.1913
Umlaufzeit (P): 71.2626



Sichtbarkeit:

Der Komet bewegt sich im November im Bereich des Sternbildes Herkules, hin zu dem hellen Stern Vega in der Leier. Er ist am Nachthimmel hoch im Nordwesten und am Morgen tief im Norden zu sehen.
Die Helligkeit liegt bei rund 11.0m, nach einem Helligkeits-Ausbruch am 15. bei etwa 9m.

Im Dezember wandert 12P durch die Leier (nahe Wega am 6./7.) und ist bestens am westlichen Abendhimmel platziert. Die Helligkeit sollte je Ausbruch-Phase zwischen 8m und 10m betragen.

Im Jänner wandert 12P durch das Sternbild Schwan und ist weiterhin gut am westlichen Abendhimmel zu sehen.
Die Helligkeit sollte von 9m auf 8m ansteigen. Einen weiterer Helligkeitsausbruch gab es am 18.

Im Februar wandert 12P durch die Sternbilder Eidechse und Andromeda und ist weiterhin am westlichen Abendhimmel beobachtbar.
Die Helligkeit sollte von 8m auf 7m ansteigen.








Fotos:

image
18. Nov 2023, WO GT 71, ZWO ASI 533 MCPro, 3x60s, Optolong L-Quad Enhance Filter

image
10. Dez 2023, WO GT 71, ZWO ASI 533 MCPro, 27x15s, Optolong L-Quad Enhance Filter

image
16. Jan 2024, Samyang 135mm f2, ZWO ASI 533 MCPro, 8x60s

image
28. Jan 2024, WO GT 71, ZWO ASI 533 MCPro, 40x15s, Optolong L-Quad Enhance Filter



Weitere Infos:

The Sky Live
G. van Buitenen
In-the-sky.org
VdS

Bahn Sichtbarkeit STARTSEITE Karten Fotos Top