Bahn Sichtbarkeit STARTSEITE Karten Fotos



Foto: NASA Planetary Photojournal
19P/Borrelly
28. Dez 1904 Entdeckung durch L.N. Borrelly (F)
11. Dez 2021 Erdnähe (1.175 AE)
2. Feb 2022 Periheldurchgang (1.306 AE)




Geschichte:

Entdeckt am 28. Dezember 1904 durch Louis Nicolas Borrelly (Marseilles). Eine Annäherung an den Planeten Jupiter im Jahre 1936 veränderte die Umlaufzeit des Kometen von 6.9 auf 7.0 Jahre. 2019 erfolgte die bisher engste bekannte Jupiter-Passage (0.44 AE), der Komet erreicht jetzt eine Periheldistanz von 1.30 AE bei einer Umlaufzeit von 6.57 Jahren.
Im Jahre 1987 erfolgte die bisher beste Wiederkehr, als 19P eine Helligkeit von 7.5m erreichte. Diesmal könnte die Maximalhelligkeit von etwa 8.5m erreicht werden.

Am 22. September 2001 flog die NASA-Raumsonde Deep Space 1 in 2200 km Abstand am Kometenkern vorbei. Borrelly war der vierte Komet nach Giacobini-Zinner, Halley und Grigg-Skjellerup, der von einer Raumsonde erforscht wurde.



Bahn: (MPC 60665)
Periheltermin T 2022 Feb. 1.80386 Perihelargument (w): 351.88869
Periheldistanz (q): 1.3063440 Knotenlänge (n): 74.26374
Exzentrizität (e): 0.6377736 Bahnneigung (i): 29.30598
Periode (P): 6.85



Sichtbarkeit:

Der Komet wird zum Jahreswechsel 2021/22 am westlichen Abendhimmel beobachtbar.
Er wandert nordwärts durch das Sternbild Walfisch, die Helligkeit sollte im Monat Jänner langsam von 9.5m auf 9.0m steigen.



Karten:

Karte JAN


Bahn Sichtbarkeit STARTSEITE Karten Fotos